ACHTUNG!!! Tutorial ist nicht mehr Aktuell.
UPDATE: Android 2.2 für’s Magic inkl. Root!!!

Ganze vier Tage hab ich es ausgehalten. Nichts kaputt gemacht, nicht gebastelt und nur ganz brav mit offiziellen Sachen gespielt. Doch irgendwann überkommt es einen doch immer wieder und das Standard-ROM reicht nichtmehr…

Ausserdem brauche ich für den WLAN-Zugang an der Uni „WPA2 Enterprise/PEAP“ und dies wird ja bekanntlich von Haus aus auf dem HTC Magic nicht unterstützt. Die App, die mir den Zugang ermöglichen könnte benötigt Root-Rechte, was mir die Entscheidung zu flashen was das Zeug hält auch nocheinmal erleichtert hat.
Natürlich übernehme weder Haftung für Bricks oder sonstige Probleme die auftreten könnten. Was ihr euch hier abschaut ist natürlich euer eigenes Risiko!
Ich verspreche nichts und das halte ich auch… ;D

Ich benutze hier Linux. Mit Windows funktioniert es analog. Ihr müsst die Terminal-Befehle halt über Command eingeben. (Eine weitere Windows-Möglichkeit findet ihr hier => LINK)
Das Tutorial funktioniert natürlich auch für andere ROMs. Ich habe mich für das „CyanogenMod – Zoom Zoom Zoom“ entschieden. (LINK). Diese Mod bringt auch schon einiges Features mit: „VPN-Verbindungen, PDF-Reader, Office-Programm, Sprachbefehle…

1. Hardware-Version vom Handy rausfinden
Startet das Handy im Fastboot-Modus.
Handy ausschalten (Auflegentaste gedrückt halten) > Zurücktaste festhalten > Handy wieder anschalten (Auflegentaste drücken)

Jetzt kommt ihr in ein Fenster mit Androids auf Skateboards.
Oben im Display sollte eine Anzeige mit ähnlichen Daten auftauchen:

SAPPHIRE PVT 32B SHIP S-ON H
HBOOT-1.33.0009 (SAPP10000)
CPLD-12
RADIO-3.22.20.17
May 8 2009,21:02:32

Das „PVT32B“ gibt eure Hardwareversion wieder.
Rooten ist nur für 32B möglich. (Alle Google-Branded Vodafonehandys sind i.d.R. aber 32B)
Das CyanogenMod funktioniert für das Dream und das Magic 32B!!!

Ihr habt also ein 32B. Super. Dann kann’s ja losgehen.

2. Android Developer SDK installieren
– Ladet die Android Developer SDK runter. LINK
– Entpacken in ein Verzeichnis eurer Wahl. Ich benutze hier im Tutorial den Ordner im HOME-Verzeichnis „~/download/android/“.

3. Debugging-Mode im Magic aktivieren
Aktiviert auf dem Magic den USB-Debugging-Modus.
Menü > Einstellungen > Anwendungen > Entwicklung > USB-Debugging

4. USB-Treiber auf PC überprüfen
– Handy per USB mit dem PC verbinden.
– Terminal (Konsole) auf dem PC öffnen
– Mit „adb devices“ überprüfen. Terminal-Eingabe:

~/downloads/android/android-sdk-linux_x86-1.5_r3/tools/adb devices

Als Ausgabe sollte ihr folgendes sehen:

List of devices attached
XXXXXXXXXXXX device

(XXXXXXX => Die Serial von eurem Handy)

Ist die Liste leer stimmt irgendwas mit euren USB-Treibern nicht.
Wenn ihr das Handy vorher schonmal per USB am PC angeschlossen hattet sollten aber die richtigen Treiber bereits installiert sein.

5. Ein Recovery-Image downloaden (Cyanogen’s Recovery ROM)
– Recovery-ROM runterladen LINK
– Speichern im „~/download/android/“-Ordner.

6. Fastboot benutzen und Verbindung testen
– Ladet Fastboot runter => LINK (ca. in der Mitte der Seite)
– Entpacken in „~/download/android/“
– „fastboot“ ausführbar machen (Je nach Systemeinstellung)
– Wechselt dazu in das Verzeichnis und benutzt CHMOD (ggf. braucht ihr Root-Rechte)

cd ~/downloads/android
su chmod u+x fastboot

Das Fastbooting schreibt übrigens noch garnichts auf das Device! Das ROM wird direkt vom PC gestartet. Hier erstellen wir nur ein Backup des aktuellen ROMS.

– Auf dem Handy in den Fastboot-Modus wechseln (USB anschliessen > Handy ausschalten > Zurücktaste gedrückt halten > Handy einschalten)

– Verbindung testen
– Dazu auf dem PC im Terminal „./fastboot devices“ ein. (Alles im Ordner „~/downloads/android“ natürlich.)
– Als Ergebnis sollte

XXXXXXXXXXXXXXXXX fastboot

erscheinen. Alles funktioniert super!!! 😀

7. Starten des Recovery-ROMs
– Im Terminal eingeben:

./fastboot boot cm-recovery-1.4.img

Jetzt müsst ihr kurz warten bis AUF DEM HANDY das Recovery-ROM gestartet wurde.

– Backup erstellen: Benutzt auf dem Handy die Nandroid v2.2 Backup-Option. Dadurch wird auf der SD-Karte ein Backup des aktuellen Systems erstellt.

9. Installation von neuem ROM vorbereiten
Ihr habt später ein neues ROM. D.h. auch das eure Einstellungen weg sind. Also speichert alles oder schreibt wichtige Daten auf. (APN-Zugänge, Passwörter usw.)

Eine kleine Hilfe gibt es für Programme. Wir machen ein Application-Backup mit dem Astro File Manager. Diesen gibt es kostenlos im Market.
Er speichert eure Apps auf SD-Karte. (Astro starten, Menu -> Applicationmanager > Alle auswählen > Backup)
So muss später nur Astro installiert werden und nicht alle Apps neu gesucht werden. Die kann man dann direkt von der SD-Card installieren.
Ich fand‘ es allerdings komfortabler meine Programme neu aus dem Market zu laden. Ist wahrscheinlich Geschmacksache…

– Das neue ROM-File (LINK) in das Root-Directory (das unterste Verzeichnis) der SD-Card kopieren.
– Dann das ROM-File auf der Karte in „update.zip“ umbenennen.

10. Neues ROM installieren
– Magic im Fastboot-Modus (USB anschliessen > Handy ausschalten > Zurücktaste gedrückt halten > Handy einschalten)

– Das aktuelle ROM wipen (optional)
Wipen ist Quasi ein Formatieren der Festplatte. Dies vermeidet unnötigen Datenmüll.
Menüpunkt: wipe data/factory reset > Mit >HOME< bestätigen

– Installation: update.zip ausführen

Menüpunkt: apply sdcard:update.zip > Mit >HOME< bestätigen

Während des Updates den Vorgang nicht unterbrechen. Den Akku vorher voll laden und die ganze Zeit am USB-Port lassen!

Wenn alles erfolgreich verlaufen ist könnt ihr das Handy Rebooten.
Herzlichen Glückwunsch. Ihr habt ein neues ROM, viele neue Funktionen und vor allem Root-Rechte.

Keine Angst. Das erste Booten dauert sehr lange. Habt einfach Gedult ;D

VPNs sind jetzt schon direkt möglich. Um sich mit WPA2-Enterprise-WLANs zu verbinden benötigt ihr die App „Wifi Helper“ von Fan Zhang. (Market-Link:fan.Wifi) und ladet es direkt aufs Handy. Um das zu vereinfachen gibt’s hier auch den QR-Code für den Download zum Scannen mit dem Handy.
In dem App kann man dann PEAP-Verbindungen eintragen. „Add New Configuration“ > „Standard Mode“ (Root-rechte müssen gewährt werden)

Braucht man nicht mehr! Ist im ROM schon integriert. Einfach über das normale Interface WPA2-EAP-Verbindung auswählen und verbinden. User-ID und Passwort werden dann in einem neuen Fenster abgefragt.

Bei Fragen kommentiert. Ich versuche zu Helfen wo ich kann.

Mein Dank geht an cyanogen für das herrlich Mod und an Radix999 für sein wunderbares Sapphire-Wiki, das mir als Grundlage gedient hat (LINK).