Wer seine IP im Internet den Seitenbetreibern nicht unbedingt mitteilen will hat kann das rudimentär recht einfach bewerkstelligen. Um seine IP im Internet zu verschleiern benötigen wir nur einen Proxyserver beim Surfen. Für Google Chrome gibt es auch passende, einfache Plugins. Natürlich auch für Firefox…

Als erstes benötigen wir Tor mit Vidalia Portable. Wir benutzen das Portable App, damit wir Tor in unserer Dropbox installieren und auf jedem Rechner darauf zugreifen können. Die normale Version gibt es auf der offiziellen Seite.

Vidalia Kontroll-PanelUm uns zu den Proxy-Servern zu verbinden wird Vidalia (im entsprechenden Ordner) gestartet. Damit sind wir schon fast mit neuer IP unterwegs.

Damit wir bei Google Chrome nun schnell über einen Proxy-Server (mit neuer IP) surfen können installieren wir noch fix eine Chrome-Erweiterung, die uns das Umstellen erleichtert. Durch Proxy Switchy! haben wir einen netten Button, mit dem wir schnell auf einen Proxy umschalten können.

Switchy Einstellungen Tor Chrome Erweiterung Bei den Switchy!-Einstellungen geben wir einen beliebigen Profilnamen an.

Den HTTP Proxy setzten wir auf “localhost” und Port “8118”. Alles durch “Save” speichern und schon sind alle Einstellungen übernommen.

Chrome-Erweiterung-Button-P Über den Button oben rechts in Chrome können wir nun auf “anonyme” Proxys wechseln. “Direct Connection” ist die normale Verbindung, welche natürlich schneller als alternative Proxy-Verbindungen ist. Aber das Tor-Netzwerk erreicht für das Surfen im Normalfall doch annehmbare bis gute Geschwindigkeiten…

Um das nun auch noch schnell zu überprüfen gehen wir (per “Direct Connection” auf wieistmeineip.de. Dort sehen wir nun erst mal unsere eigentliche IP. Nun schalten wir per Button auf unseren TOR-Proxy um. Jetzt laden wir diese Seite erneut (Reload) und wir sollten nach kurzer Wartezeit eine andere, neue (verschleierte) IP erhalten. Alles geklappt? Super. Die Internetseiten, die wir nun ansurfen sehen uns unter dieser IP. Wir sind (erstmal) unerkannt im Internet unterwegs.

Die IP wechselt übrigens bei jedem Wechsel der Verbindungsarten. Bei den Einstellungen des Addons können auch Internetseiten eingerichtet werden, die immer nur über anonyme Proxy-IPs aufgerufen werden sollen.Chrome Neue IP Um gewisse Seiten aber auch lokal unbemerkt zu besuchen kann man im Chrome-Browser per “Strg+Umschalt+N” den Inkognito-Mode starten um auch keine Spuren auf dem Rechner und im Browserverlauf zu hinterlassen. Natürlich nur um der Freundin eine tolle Überraschungsreise zu organisieren… ;D