Einige Zeit ist vergangen seit Apple groß seine neue Version des Safari Browsers vorgestellt hat. Während andere Browser seit langem sich über Extensions (a. AddOns) erweitern lassen, ließ sich der Safaribrowser bis zur aktuellen Version damit Zeit.

Trotz alledem sind mittlerweile eine überschaubare Anzahl an Extensions im Netz vorhanden. Gratiswurst wird hier für euch eine kleine Auswahl näher beleuchten!

Extension 1: Maximize Safari

Maximize Buttons

Funktion: Wie der Name vermuten lässt ein Addon zum Browserfenster maximieren. Ansich nichts sehr weltbewegendes, wären da nicht noch die netten kleinen Zusatzfeatures. So lässt sich in seiner Grundfunktion das Browserfenster auf die verfügbare Bildschirmgröße maximieren. Weiterhin über Ein-Button-Klicks lässt es sich auf die linke oder rechte Hälfte einstellen. Weitere Option sind das Browserfenster einer Auflösung anzupassen, mit und ohne Berücksichtigung des Docks.

Fazit: Was erst als überflüssig empfunden wurde, erweist sich im längeren Gebrauch als doch recht praktisch. Irgendwie will man die Buttons zum einstellen der Größe dann doch nicht mehr missen.

Wertung: ein Wursticon haltein Wursticon haltein Wursticon haltein Wursticon halt

Extension 2: PopUp Statusbar

Funktion: Kurz und knapp: Lässt die Statusleiste verschwinden und zeigt diese nur an, wenn benötigt (z.B. beim überfahren von Links)

Fazit: Jedes bisschen Platz, vor allem am Laptopbildschirm, will genutzt werden. Schlicht, einfach und schön.

Wertung: ein Wursticon haltein Wursticon halt

Extension 3: Franker

Funktion: Mit Franker lassen sich im Browser markierte Texte einfach per Tastenkombu in eine gewünschte Zielsprache übersetzen. Zur Auswahl stehen dabei mehr als 30 verschiedene Sprachen. Franker setzt dabei auf das Google-Translation-Tool auf.

Fazit: Sehr witziges Tool, vor allem wenn man eine neue Fremdsprache lernt, oder seine eingestaubten Fremdsprachenkenntnisse ein wenig aufbessern will. Macht auf jeden Fall ab und an Laune, obs wirklich nützlich ist bleibt dahin gestellt.

Wertung: ein Wursticon haltein Wursticon haltein Wursticon halt

Als abschliessendes Wort: Noch ist nicht die Masse an Extensions verfügbar und wirklich nützliche aus den paar vorhandenen zu filtern hat sich als gar nicht so leicht herausgestellt. Dennoch bleibt man gespannt, was mit dem Launch der offiziellen Extensions-Seite von Apple noch kommt.