IMGP0306 (Medium)Ein angenehmer Sonntag Nachmittag. Das Wetter war nicht zu heiß und optimal auf das erste BVB-Training zugeschnitten. Bevor gegen 15:20 Uhr die drei Testspiele gegen die Bezirksligisten vor ca. 13.000 Zuschauern angepfiffen wurden gab es auf der Presse- konferenz zunächst die Vorstellung der neuen Spieler Mitch Langerak (Rückennummer 20) von Melbourne Victory, Lukasz Piszczek (Rückennummer 26) von Hertha BSC Berlin und natürlich Robert Lewandowski (Rückennummer 7) von Lech Posen. Der neue Japaner Kagawa befindet sich noch im Urlaub. Daniel Ginczek erhält als Amateurnachrücker die Nummer 28.

BVB Auswärtstrikot 2010/2011 Pünktlich zum Trainingsauftakt wurde auch das neue Auswärtstrikot vorgestellt. Es ist in schwarz mit “Schachbrettmuster” gehalten und ab sofort in den Shops zu erhalten. Die Torwarttrikots gibt es im altbekannten purple, grün-gelb und weiß.

Watzke gab uns dann den Zwischenstand des Dauerkartenverkaufs für die nächste Saison. Bis jetzt wurden bereits 48.000 Dauerkarten verkauft. Der Dauerkartenanteil wird laut Watzke in dieser Saison auf maximal 52.000 begrenzt sein.

Nach der Pressekonferenz begann im Westfalenstadion gegen 15 Uhr eine kurze Aufwärmphase der Spieler.

IMGP0062beta

Nicht am Training teilgenommen haben Nelson Valdez, Lucas Barrios, Neven Subotic und Sjinji Kagawa aufgrund der WM. Lasse Sobiech ist noch verletzte, kann aber wohl in ca. 2 Wochen eingesetzt werden. Florian Kringe befindet sich im Aufbautraining und hat nur ein paar Stadionrunden gedreht. Mohamed Zidan darf bisher noch nicht aus Ägypten ausreisen, da er (theoretisch) noch zum Militärdienst eingezogen werden könnte.

Gegen 15.20 Uhr wurde dann das 20minütige Testspiel gegen den SC Hörde angepfiffen.

Den ersten Treffer der neuen BVB-Saison erzielte nach einer Flanke vom Kevin Großkreutz unser neuer Robert Lewandowski. Nach Feulners 2:0 durfte Lewandowski dann auch noch zweimal zum 3:0 und 4:0 den Ball ins Netz schießen.

IMGP0364 (Medium)Begleitet von “Gegen Nette habt ihr keine Chance”-Rufen lief die Elf des DJK SF Nette auf den Platz um beim zweiten Spiel anzutreten. Mario Götze schoss das 1:0 bevor Ginczek durch zwei Tore auf 3:0 erhöhte.
Dimitar Rangelov (4:0) und Langerak (5:0) durften auch noch einen reinschieben bevor Öztekin zusammen mit dem Abpfiff den 6:0 Endstand erzielte. Nette ließ sich trotzdem durch eine Humba feiern.

Die beste Darbietung der drei Bezirksligisten gab es im letzten Spiel vom FC Nordkirchen. Nach einem Pass von Götze konnte Rangelov das einzige Tor des Spiels erst nach knapp 15 Minuten erzielen.

Während wir es uns auf der Tribüne bequem gemacht haben war Alex mit seiner Kamera unterwegs und hat ein paar Eindrücke eingefangen:

IMGP0032 (Medium) IMGP0038 (Medium) IMGP0041 (Medium) IMGP0043 (Medium) IMGP0046 (Medium) IMGP0049 (Medium) IMGP0051 (Medium) IMGP0058 (Medium) IMGP0053 (Medium) IMGP0062 (Medium) IMGP0079 (Medium) IMGP0091 (Medium) IMGP0100 (Medium)


IMGP0118 (Medium) IMGP0142 (Medium) IMGP0146 (Medium) IMGP0157 (Medium) IMGP0167 (Medium) IMGP0175 (Medium) IMGP0205 (Medium) IMGP0209 (Medium) IMGP0207 (Medium) IMGP0230 (Medium) IMGP0231 (Medium) IMGP0238 (Medium) IMGP0253 (Medium) IMGP0282 (Medium) IMGP0283 (Medium)IMGP0288 (Medium) IMGP0290 (Medium) IMGP0297 (Medium) IMGP0314 (Medium) IMGP0357 (Medium)IMGP0324 (Medium) IMGP0332 (Medium) IMGP0353 (Medium)
Alle Fotos sind unter Creative Commons [by-nc] – Lizenz lizenziert. Eine Nachricht an uns wäre nett.
Creative Commons Lizenzvertrag



Ein Video zum Trainingsauftakt gibt’s bei derWesten.de

Die Amateure gewannen ihr erstes Testspiel fast zeitgleich zum Trainingsauftakt der Profis mit 0 zu 16 bei der SG Selm.

Montag (05.07.2010) gibt es in Dortmund noch Autogramme von sechs Borussen. Ab 13 Uhr stehen Roman Weidenfeller und Marcel Schmelzer bei Sport Voswinkel am Westenhellweg bereit. Sebastian Kehl und Kevin Großkreutz sind zu Gast bei Karstadt Sport am Alten Markt und in der Galeria Kaufhof am Westenhellweg geben sich Patrick Owomoyela und Sven Bender die Ehre.

Am 28. Juli um 19.00 Uhr gibt es noch ein Testspiel beim Drittligisten Dynamo Dresden im Dresdener Rudolf-Harbig-Stadion.