ACHTUNG: Die in diesem Tutorial optimierte Klasse ist veraltet und funktioniert mit den neuesten Updates nicht mehr komplett. Ein aktualisiertes Tutorial wird bald folgen. Die verwendeteten Befehle und Erklärunge sind aber immer noch gültig…



Lebenslauf Bewerbung LaTexMit Latex und der Dokumentenklasse Modernvc von Xavier Danaux ist es möglich mit sehr geringem Aufwand einen ansprechenden, modernen Lebenslauf für eine Bewerbung zu erstellen.

Lebenslauf Modern mit LaTex Da viele mit Latex allerdings nicht so viel anfangen können und trotzdem eine ansprechenden Lebenslauf gestalten wollen gibt’s hier eine kurze Erklärung.

Was das hier ist: Ein Tutorial, das vor der Installation von LaTex (für Windows) beginnt und mit der Erstellung eines PDF-Lebenslaufs abschließt. Jeder Schritt bis zur fertigen PDF wird erklärt. Das Ziel ist allerdings das reine Erstellen des Lebenslauf. Auf andere LaTex-Besonderheiten wird hier nicht eingegangen…

Was das hier nicht ist: Eine umfangreiche LaTex-Erklärung und Bedienungsanleitung bis ins Detail. Dazu gibt es viele gute Dokumente (z.B. von Manuela Jürgens: “LaTex – eine Einführung und ein bisschen mehr…” / “LaTex – Fortgeschrittene Anwendungen”)

Bewerbung und Lebenslauf mit LaTex

1. Installation von MiKTeX

Zuerst wird die Tex-Distribution MiKTeX installiert. Die Datei findet ihr auf der MiKTeX-Projektseite… Bei der Installation muss bei “Install missing packages on-the-fly” unbedingt “Yes” ausgewählt werden, sonst kommt es später zu Problemen mit fehlenden Paketen. “Ask me first” reicht da oft nicht aus. Ansonsten können einfach alle Standardwerte übernommen werden. Die LaTex-Distribution wird dann in das Verzeichnis C:\Program Files (x86)\MiKTeX 2.9 (Win7) installiert…

2. Installation von TeXnicCenter

TeXnicCenter ist ein Texteditor für LaTex-Dokumente. TeXnicCenter 1 RC 1 Installer runterladen und installieren. Auch hier können alle Voreinstellungen übernommen werden.

3. Einrichten von TeXnicCenter

Beim ersten Start erscheint nach dem "Hilfetipp” der Konfigurations-Assisten”. Nach der Willkommensnachricht muss das Verzeichnis angegeben werden, in dem sich die ausführbaren Dateien TeX-Distribution befindet. In unserem Fall ist das C:\Program Files (x86)\MiKTeX 2.9\miktex\bin (ggf. Pfad an lokale Installation anpassen). Die restlichen Einstellungen können übernommen werden und die Einrichtung wird mit “Fertig stellen” abgeschlossen.


4. Installieren von moderncv

Unser benötigtes Paktet installieren wir ganz einfach über den LaTex-Paketmanager. Dazu im Windows-Startmenü in das Menü “Alle Programme > MikTex 2.9 > Maintenance (Admin)” gehen und “Package Manager (Admin)” starten. In das Feld “Name:” wird jetzt “moderncv” eingetragen und auf den “Filter”-Button geklickt. Das erste Paket “moderncv” kann nun durch “Rechtsklick” und “Install +” installiert werden.

Nun laden wir noch eine abgewandelte Klasse (Download) herunter und überschreiben damit die Datei “moderncv.cls” in dem MikTex-Ordner “tex/latex”. Also in dieser Installation “C:\Program Files (x86)\MiKTeX 2.9\tex\latex\moderncv”.

(Klasse veraltet! Wird demnächst erneuert…)

5. Lebenslauf-Template

Hier findet ihr ein Beispiel-Template, mit dem wir sehr einfach weiterarbeiten können. Ladet es runter und entpackt es in einen beliebigen Ordner. (LaTex-Template Download)

Danach startet TeXnicCenter und öffnet das Template über “Datei > Öffnen” (Strg+O). Nun seht ihr jede Menge Quelltext. Welche Stellen wichtig sind werden wir nun erörtern. Für ein einfacheres Verständnis werden zuerst die Zeilennummern im TeXnicCenter angezeigt. Dazu klickt im TeXnicCenter auf “Extras > Optionen > Editor” und setzt den Haken bei “Zeilennummern anzeigen”.

6. Lebenslauf anpassen

Kontaktdaten

latex_lebenslauf_kontaktdat

In den Zeilen 32 bis 46 werden die Kontaktdaten angepasst, die unterhalb des Lebenslaufes stehen. Die Kommentare im Quelltext sind selbsterklärend. Optionale Angaben können gelöscht werden. Dazu einfach die entsprechnde Zeile (die mit dem “\” am Zeilenanfang) aus dem Quelltext löschen.

Foto

latex_lebenslauf_foto In der Zeile 49 wird zu dem Foto verlinkt. Der Wert in der eckigen Klammer entspricht dabei der Bildhöhe und der Wert in der geschweiften Klammer dem Bildnamen. Das Bild muss als .jpg im gleichen Ordner wie die Datei liegen. Soll kein Foto eingefügt werden diese Zeile einfach löschen.

 

Farben

In der Zeile 13 kann in der ersten eckigen Klammer das Farbschema angepasst werden. Zur Auswahl stehen Blau, Orange, Rot, Grün und Grau. Ebenfalls in dieser Zeile kann auch ein “klassisches” Design gewählt werden. Dazu einfach den Wert “casual” in “classic” ändern.

 

Lebenslauf Inhalt

Ab Zeile 61 kann der Lebenslauf bearbeitet werden. Im Template befinden sich bereits einige Beispieleinträge, deren Syntax hier nun näher erklärt wird.

61
\section{Überschrift}

Dieser Befehl (Template-Beispiel: Zeile 61, 65…) setzt eine neue Überschrift mit anführendem blauen Balken. latex_lebenslauf_ueberschri

 

62
\cvline{Datumsspalte}{Inhaltsspalte}

Mit diesem Befehl (Template-Beispiel: Zeile 62, 63, 67, 68…) wird eine neue Zeile erstellt. Der Inhalt in der ersten geschweiften Klammer erscheint dabei in der kleinen Spalte unterhalb des blauen Balkens. Der Inhalt in der zweiten geschweiften Klammer kommt in die Spalte dahinter. In der ersten Spalte darf natürlich auch Text stehen (z.B. “Geboren”…)

latex_lebenslauf_zeile

 

72
\subsection{Unterpunkt}

Dieser Befehl (Template-Beispiel: Zeile 70, 76…) erzeugt einen Unterpunkt mit dem angegebenen Titel.

latex_lebenslauf_unterpunkt

 

80
\newline

Mit diesem Code (Template-Beispiel: Zeile 80, 81…) kann ein Zeilenumbruch erzwungen werden.

latex_lebenslauf_umbruch

 

95
96
97
98
\begin{itemize}
    \item Aufzählung1
    \item Aufzählung2
\end{itemize
}

Durch diese Befehle (Template-Beispiel: Zeile 95-98, 103-106) wird eine Aufzählung realisiert.

latex_lebenslauf_aufzaehlun

 

 

125
\cvlistdoubleitem{Hier ist was}{Hier auch}

Hierdurch wird eine Zweispaltige Aufzählung erreicht. (Template-Beispiel: Zeile 125, 126…)

latex_lebenslauf_2zeilenauf

Durch den Befehl (Template-Beispiel: Zeile 124)

124
\renewcommand{\listitemsymbol}{-}

kann hierbei das Aufzählungszeichen auf das angegebene Zeichen geändert werden.

129
Musterstadt, \today\\

In dieser Zeile (Template-Beispiel: Zeile 129) wird die Stadt angegeben und mit \today das aktuelle Datum eingefügt.

130
\includegraphics[scale=0.7]{us.jpg}

Durch diesen Befehl (Template-Beispiel: Zeile 130) wird eine Grafik aus dem Templateordner mit namen us.jpg eingefügt. Sie ist dazu gedacht eine eingescannte Unterschrift im PDF-Dokument zu platzieren. Mit dem Parameter scale kann diese Datei skaliert werden.

 

Mit diesen Befehlen kann man einen individuellen Lebenslauf aus diesem Muster erstellen. Wichtig ist, dass die Struktur der Befehle eingehalten wird. Das bedeutet sollte ein Befehl zum Beispiel zwei geschweifte Klammern haben müssen diese auch vorhanden sein. Ist ein Feld davon unerwünscht muss also einfach ein “{}” geschrieben werden. Die verschiedenen Blöcke können beliebige angeordnet und kopiert werden. Wenn ihr nicht soviel Erfahrung habt und die Struktur nicht direkt erkennt haltet euch einfach an das Template und kopiert nur komplette Blöcke und passt diese an…
Wem das moderne, aktuelle “Casual”-Design nicht gefällt kann wie oben beschrieben auch auf ein klassisches Design wechseln.

 

7. Lebenslauf in PDF umwandeln

Als erstes wählt im Dropdownmenü in TeXnicCenter “LaTeX => PDF” aus. Danach könnt ihr über “Ausgabe > Aktives Dokument > Erstellen und betrachten” (Strg+Umschalt+F5) direkt eine PDF erstellen und anzeigen lassen. Vergesst nicht die angezeigte Datei wieder zu schließen, bevor ihr Änderungen speichern wollt. Ansonsten führt die Ausgabe zu Fehlern.

 

Dieses Template ist nur als Designgrundlage und Erklärung gedacht. Jeglicher Inhalt sollte natürlich zur Person passend und nach eigenem Ermessen erstellt werden. Lasst euch nicht verleiten und erstellt Massenware. Eine individuelle Bewerbung ist immer wichtig. Nicht nur beim Anschreiben, sondern auch beim Lebenslauf. Nicht jedes Praktikum und jedes ach so tolle Zertifikat ist für den Job relevant. Aber mit dieser Hilfe sollten auch Menschen ohne LaTex-Kenntnisse schnell einen aussergewöhnlichen Lebenslauf erstellen können und ein wenig aus der Masse herausstechen.