Posts mit den Schlagwörtern ‘Apps’

android FroYo Nutzer können nun die neue Versionen von Chrome to Phone nutzen. Die Erweiterung für Chrome und die Android 2.2-App gibt es nun auch in Deutsch und im deutschen Market.

chrome to phone deutsch Chrome to Phone macht es möglich Texte, URLs, Telefonnummern und vieles mehr ganz einfach vom Browser aus auf seinen Androiden zu schicken.

Eine interessante Funktion ist die Möglichkeit einen beliebigen Text im Browser zu markieren und ihn dann ganz einfach mit einem Klick an das Handy zu schicken. Dieser Text steht dann über das Clipboard vielen Mobileapps zur Verfügung. Adressen und GoogleMaps-Links werden nach dem …

Es wird mal wieder Zeit für eine aktuelle Auflistung der Apps, die im Moment häufig auf meinem HTC Magic laufen. Also ROM teste ich gerade das CyanogenMod-5 v5.0.7 – Test7. Das läuft bei mir schnell und stabil. Aber hier erstmal 2 Widgets und ein paar Apps, die ich wirklich häufiger benutze…

Widgets

Beautiful Widgets
Ich benutzte zur Zeit nur ein „Weather/Clock-Widget“ aus dem Paket. Das zeigt mir auf dem Homescreen die aktuelle Uhrzeit und einer Übersicht über das Wetter an. Auch eine Wettervorhersage ist integriert. Mit „Beautiful Widgets“ bekommt man aber auch noch etliche …

HTC Hero Tastatur Snap

Seit einigen Updates vom Cyanogen Mod vermisste ich die deutsche QWERTZ-Tastatur mit dem dazugehörigen deutschen Wörtebuch.
Früher hatte ich TouchPal mit deutschem Sprachpaket. Diesmal sollte mich die HTC-Hero Tastatur „Touch Input“ vom QWERTY erlösen.
Diese kommt in einem schicken und schlanken Gewand und bietet dem Nutzer eine unkomplizierte Bedienung.
Ausserdem haben wir ein fehlertolerantes, deutsches XT9. Man kann also auch mal dicke Wurstfinger haben und daneben hauen. Es wird trotzdem das richtige Wort erkannt.
Man muss übrigens kein ROOT dafür auf seinem Handy haben und diese Version funktioniert auch auf dem G1 (HTC Dream), dem …

goggles_logoGoogle hat wieder was Tolles für uns Android-User.
Sucher per Texteingabe ist langweilig und das Tippen dauert oft zu lange. Spracheingabe haben wir ja auch schon. Aber jetzt kann alles visuell gesucht werden!
Die Suchabfrage läuft über die Kamera. Der Dienst vergleicht elementare Teile des aufgenommenen Bildes mit den Datenbeständen der Google Bildersuche.
Orte, berühmte Kunstwerke, Firmen-Logos, DVDs, Bücher, Barcodes und sogar Weinetiketten werden erkannt.
Auch Visitenkarten lassen sich schnell digital speichern und weiter benutzen. Um Orte zu suchen, muss nicht einmal ein Foto aufgenommen werden. Goggles erkennt mit Hilfe der GPS-Funktions sowie des Geräte-Kompass …